Real Canoe Sportclub

CANOE erfüllt in seinen Clubanlagen nicht nur die Funktionen eines Sportclubs, sondern auch soziale Aufgaben und Freizeitangebote.
Das aus verschiedensten Disziplinen bestehende Sportangebot füllt den Grossteil der Anlagen aus und ist im Laufe der Geschichte des Clubs diversen Anpassungsprozessen ausgesetzt gewesen. Daraus ist eine teilweise recht ungeordnete und durchmischte Struktur entstanden.
In unserem Entwurf versuchen wir, die Probleme der Zirkulation zu lösen, ebenso wie die Größe und Lage der Umkleideräume, den Zugang zu den verschiedenen Grünflächen und die Verbindung zwischen ihnen, die Trennung zwischen Sport- und Freizeitanlagen, die Optimierung von Flächennutzung und urbanistischen Aspekten, die Verbesserung der technischen Installationen und der räumlichen Qualitäten des Cafeteria-Bereichs.
Über das Optimierungskonzept der bestehenden Anlage hinaus, planen wir zwei neue Elemente: ein viergeschossiger Anbau, der Gymnastik- und Mehrzweckräume beinhaltet und dessen versetzte Geschoßhöhen den direkten Anschluss mit dem bestehenden Gebäude ermöglichen, und eine Schwimmhalle mit 25m-Becken, für die wir eine öffenbare Überdachung entwickelt haben, deren drehbare Prismen und nach oben verschiebbare Wandelemente eine Nutzung als Hallen- oder Freibad erlauben.
Umbau und Erweiterung der Anlagen des Real Canoe Sportclubs, Madrid
Co-Autorin: Carlota Tamames
Nutzfläche Umbau: 5834m2
Nutzfläche Neubau: 3324m2
Ideenwettbewerb 2010