Haus in den Bergen

Das Haus ist als Zweitwohnsitz konzipiert und strahlt den Charakter einer Berghütte aus, die den Bewohnern Schutz bietet und gleichzeitig die Natur in den Vordergrund rückt. Die verwendeten Materialien sind an die traditionelle Architektur der Region angepasst und die formale Schlichtheit entspricht der umliegenden Bergwelt.
Auf dem geneigten Hang scheint der Bau bequem dazusitzen, den Blick auf die beeindruckende Aussicht der Südseite gerichtet und im Rücken durch massive und beinahe fensterlose Steinmauern gestützt.
Mi Winter lädt das Haus zum gemütlichen Beisammensein an der traditionellen Feuerstelle ein, im Sommer bietet die wingeschützte schattige Terrasse vor dem Haus einen kühlen Aufenthaltsort.
Die luftige Südfassade aus Kastanienholz und Glas steht in krassem Kontrast zu den in präziser Handarbeit gefertigten Natursteinmauern.
Cantejeira, 24009 Balboa, León
gebaute Fläche: 143m2
Projekt: 2004, Fertigstellung: 2005